Rage Club – schon gewusst?

woman in red and white dress sitting on brown sand
Rage Club – schon gewusst?
Photo by cottonbro on Pexels.com

So war es einmal – vor dem Rage Club

Ich komme aus einem Umfeld in dem mir beigebracht wurde, dass Gefühle nicht OK sind. Es super ist, wenn man gefühlsmäßig taub ist. Eine hohe Taubheitsschwelle hat. Das heißt, wenn mich jemand angreift, verletzt oder beleidigt so zu tun als würde es mich nicht berühren. Eine simulierte Teflonschicht die in Wahrheit nur Taubheit ist. Dies ist eine Überlebensstrategie um dem Schmerz zu vermeiden und nicht greifbar zu sein.

Es gibt jedoch noch eine bessere Möglichkeit um sich sicher zu fühlen. Diese lernte ich vor einigen Jahren kennen. Da diese Erfahrung mein Leben verändert hat möchte ich sie mit ihnen teilen.

Wutkraft als neue Möglichkeit

Die Möglichkeit heißt Grenzen setzen. Wenn ich Grenzen setze dann kann ich mich beschützen und sagen: „Hey das was du da machst verletzt mich. Ich fühle mich traurig, wenn du so respektlos mit mir umgehst. Dafür stehe ich nicht zur Verfügung.“

Diese Möglichkeit ist in meinem Leben nicht mehr wegzudenken. Was ich vorher nicht wusste ist, dass ich um Grenzen zu setzen, JA uns NEIN zu sagen meine Wutkraft einsetze. Ja richtig gelesen Wutkraft.

Erinnern sie sich an den Film Fight Club? Hier steht der Protagonist auf und macht sich seine Wut zunutze. Nicht wirklich verantwortlich aber als Beispiel ausreichend. Wir wollen keine Wolkenkratzer in die Luft sprengen. Ich hoffe zumindest, dass sie das nicht vorhaben.

Hier in diesem Artikel geht es um eine verantwortliche Nutzung ihrer Wut. Ganz pragmatisch betrachtet ist Wut eine Form von Energie die wir nutzen können. Sie steht uns vierundzwanzig Stunden zur Verfügung. Es ist nicht so, dass sie ihre Wut bis jetzt nicht genutzt haben. Sie haben es nur nicht bewusst getan. Mir ging es genauso.

Wo benutzen wir nun täglich unsere Wutkraft. Sie benutzen sie, wenn sie authentisch JA oder NEIN sagen. Sie ein Projekt beginnen. Wenn sie zuhause ausmisten und sich von überflüssigen Sachen trennen. Oder sie zu einem Thema Stellung beziehen.

Rage Club – schon gewusst?

In einem Rage Club, nicht Fight Club, lernen sie ihre Wutenergie bewusst für ihre Ziele einzusetzen. Sie lernen Nein und Stopp zu sagen. Das ist in der Arbeit eine gute Fähigkeit um nicht unter Bergen von Arbeit begraben zu werden.

Sie lernen wie sie ihre Wutkraft einsetzen um Dinge zu beenden. Kennen sie die Frustration, wenn sie eine Sache einfach nicht zu Ende bekommen? Gründe dafür gibt es mannigfaltige. Wutkraft ist die Lösung.

Für mich hat der Besuch des Rage Clubs viel in meinem Leben verändert. Zum Positiven. Ich hatte lange das Gefühl und den Gedanken: „Ich möchte gesunde Grenzen setzen können und vor allem NEIN sagen.“ Schon allein ohne schlechtes Gewissen NEIN sagen zu können hat meine Welt verändert. Vielleicht verändert es auch Ihre?

Wie sieht es bei Ihnen aus? Möchten sie für sich etwas verändern und haben sich lange gefragt wie sich es anstellen können? Hier ist die Möglichkeit. Suchen sie sich einen Rage Club und legen sie los.

Interessiert?

Nutzen sie diese wahnsinnig tolle Energie für sich. Werden sie sich des Potentials ihrer Wutkraft bewusst und legen sie los. Tun sie das was sie schon immer tun wollten. Beenden sie etwas oder misten sie einmal richtig aus. Die Möglichkeiten sind unendlich. Nutzen sie ihre Wutkraft für Sich und ihre Ziele. In einem Rage Club lernen sie ihre Wutenergie bewusst für ihre Ziele einzusetzen. Melden sie sich zum nächsten Rage Club an.

Wenn sie mehr Informationen zu Rage Clubs und Terminen möchten nutzen sie das Kontaktfeld. Ich komme gerne auf sie zu.

Categories: feelings, Gefühle, Wut

Tagged as: , ,

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.