Kommunikation mit Teams an unterschiedlichen Orten – Teil 3

 

Kommunikation mit Teams an unterschiedlichen Orten – Teil 3

Ein Kommunikationsplan kann ihnen helfen einen strukturierten Informationsfluss sicherzustellen. Wie stellen sie diesen auf und welche Inhalte sind wichtig?

Kommunikationsplan

Welche Daten enthält ein Kommunikationsplan?

  1. Mit welchen Stakeholdern wollen sie kommunizieren?
  2. Welche Informationen wollen sie transportieren?
  3. Was ist der Grund Ihrer Kommunikation?
  4. In welcher Häufigkeit soll die Kommunikation stattfinden?
  5. Welches Medium bietet sich an?

Ob sie dies in einer Exceltabelle, einem Flipchart oder einer Metaplanwand darstellen bleib Ihnen überlassen.

Überlegen sie sich, wen muss ich über was und aus welchem Grund informieren. Dies wiederholt sich in folgendem Rhythmus. Reflektieren sie welches Medium am besten den Informationsaustausch gewährleistet.

Falls sie sich unschlüssig sind, dann probieren sie es aus. Testen sie Mail, Webex, Face-to-face, etc. Bilden sie sich ihre eigene Meinung.

Hier einige Anhaltspunkte:

 

Beispiel Kommunikationsplan

StakeholderInformationGrundHäufigkeitMedium
     
Organisation
Teambesprechung
AgendaAbstimmungAlle 2
Wochen
Online
Telefon
Mail
ChefAktuellesAustausch1 x
Woche
Persönlich
Abonnenten BlogThema
Digital
Leadership
Selbst-PR1 x
Woche
Blog
Team – einzelnAustausch,
aktuelles,
Feedback
Beziehung-
pflege
1 x
Quartal
Persönlich
Video-
konferenz
InternetseiteProzesse,
Aktuelles
InfoAlle 2
Wochen
Mail

Quelle: DB Akademie, Kommunikation in der digitalen Welt, Friederike von Mirbach

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.